Freitag, 31. Oktober 2014

[Lesenacht] ►MondscheinSeiten #6 - Halloween spezial!



Es geht einfach nichts über Halloween! Kleine Kinder mit Scream-Masken, die in ihren dunklen Kutten auf der Straße praktisch danach schreien unter meine Räder zu kommen, überall Süßigkeiten in Kürbis-Form und natürlich der eine Grund, aus dem es sich früher nach Hause zu kommen lohnt- die Extra-Halloween-Lesenacht im Büchertreff! Wer braucht schon Parties, wenn die TK-Theke Kalorien frei Haus liefert und die irre Nachbarskatze eine musikalische Untermalung schafft, mit der selbst das beste Sägewerk nicht konkurrieren kann? Eben! Deshalb wird auch dieses Jahr wieder alles ignoriert, was nicht nach Pizza-Wecker klingt und gegessen gelesen, bis der Frosch Kürbis platzt! Nach "Kinder des Judas" und "Judassohn" ist es endlich so weit und mit "Judastöchter" wartet das große Finale der Vampir-Trilogie von Markus Heitz auf mich. Der Klapptext klingt danach, als würde sich eine Strichliste für Leichen lohnen ;o) Genau richtig also für die roteste-toteste Nacht des Jahres!

Ich melde mich hier gelegentlich zurück und wünsche euch schonmal einen schönen Abend!
Verbringt noch jemand die Nacht lesend oder seit ihr als Bluttrinker verkleidet unterwegs?


Markus Heitz: Judassohn
Ihr unsterbliches Leben hat die Vampirin Sia einem einzigen Zweck gewidmet: ihre letzten beiden Nachfahren zu beschützen. Sie kann trotzdem nicht verhindern, dass Emma und die junge Elena entführt werden. Es dauert nicht lange, und die Entführer stellen Sia ein Ultimatum. Will sie Emma und Elena lebend wiedersehen, muss sie eine Gruppe von Gestaltwandlern töten. Sia geht zum Schein auf den Deal ein. Doch ihre Gegner machen einen Fehler: Sie glauben, dass sie Sia mit ihrer Drohung gefügig machen können – und ahnen nicht, was es wirklich bedeutet, den Zorn der letzten Judastochter heraufzubeschwören …


Update #1 21.34 Uhr:
Das kommt dabei heraus, wenn man an seinem Post arbeitet und durchs Forum paddelt, anstatt auf die Pizza zu achten... Aber ein bisschen Spachteln und dann passt das! Inzwischen habe ich auch die ersten fünfzig Seiten gelesen und bin schockiert: Keine einzige Leiche! Ein paar duchsiebte Schultern und der ein oder andere Knochenbruch, ja, aber mehr auch (noch) nicht. Wenn ich es nicht besser wüsste, dann wäre ich fast ein bisschen gelangweilt. Aber das kann eigentlich nur die Ruhe vor dem Sturm sein. Vermutlich hat der Autor nur gewartet, bis mein Magen ordentlich Pizza intus hat, um so richtig loszulegen *hust* Hauptsache, der gutaussende Mr. "Heiß&Unbekannt" aus dem Vorgänger taucht bald wieder auf In diesem Sinne, bis später!

Update #2 23.29 Uhr:
Ob Herr Heitz mir über die Schulter geschaut hat, als ich das letzte Update gepostet habe? Inzwischen bin ich mir nämlich ziemlich sicher, dass die Nudelsuppe nach der Pizza keine gute Idee war. Nicht, dass sich nicht immer noch ein bisschen Platz im Magen finden würde. Aber seit ich fertig gegessen habe, werden Gedärme auf dem Gehsteig verteilt und Körper in die Luft gesprengt, dass es eine Halloween-Freude ist! Außerdem gab es gerade - so wahr mich mein Gedächtnis nicht täusche - ein sehr überraschendes, aber höchst erfreuliches Wiedersehen mit einem Charakter aus "Ritus" und "Sanctum"! Falls mein Gehirn gerade nicht seine eigene Party feiert und mich dabei ins Froschhorn jagt, dann finde ich die Idee super und bin sehr gespannt, in welche Richtung sich das für Sia entwickeln wird. 
Aber liebe Badegäste, ich werde alt... Noch nicht einmal Geisterstunde und ich bin schon zum gezuckerten Amphib mutiert, um mich wachzuhalten. Mal sehen, wie lange die Fanta noch wirkt. Dass ich das Buch noch beende, darf bezweifelt werden- ich bin gerade mal auf Seite 130 @_@



Samstag, 25. Oktober 2014

[geListet] ► Quak des Monats: September 2014













Abgetaucht:
 ♠ Bücher: 6
 ♠ Seiten: 2.465
 ♠ Tages-Ø: 82 Seiten
 ♠ Frosch-Ø: 3.8
 ♠ Top: Phantasmen (Kai Meyer)
 ♠ Flop:-


Phantasmen (Kai Meyer)
In drei Tagen bist du wieder tot (Kelly Meding)
Trigger (Wulf Dorn)
♠ vergissdeinnicht (Cat Clarke)
♠ Der Krieg der Kinder (Maxime Chattam)
♠ Der Teufel trägt Prada (Lauren Weißberger)



Pegelstände: 

♠ SuB: +6-6 = 144
AAdSChallenge:
SuBAbbauExtrem:
Wälzer: +0 > 15
Weltenbummler: + Spanien | +0 Kontinente
ABC-Nachnamen: +0 >18
♠ ABC-Titel: +1 >17
♠ ABC-Vornamen: +2 >15


Geangelt:        
  1. "Silver Linings" (M. Quick) | Gekauft
  2. "Hohelied" (K. Scholes) | Gekauft
  3. "Lobgesang" (K. Scholes) | Gekauft
  4. "Sündenfall" (K. Scholes) | Gekauft
  5. "Vollendet" (N. Shusterman) | Gekauft
  6.  "Im Hause Longbourn" (J. Baker) | RE



Wie war das mit Hochmut und Fall? Was hatte mich mir im September nicht eifrig auf die Schulter geklopft, dass mein Monatsquak noch in der ersten Hälfte online gegangen ist und nun? Aber wie meistens habe ich fantastische Ausreden. Hat jemand zufällig ein bisschen Freizeit im Angebot? Ich würde eine doppelte Portion mit extra Frischluft nehmen . Das tolle Herbstwetter draußen darf ich nämlich von der falschen Seite der Fensterscheibe aus genießen und wenn ich dann irgendwann bei Nacht und Nebel doch noch nach Hause komme, dann ziehen mich nach neun, zehn, elf (...) Stunden pausenloser Uni-PC-Arbeit keine zehn Flusspferde mehr an den Laptop. Schade, dass Blogspot noch keine automatische Bleistift&Papier-zu-Arial&Post-Konvertierung eingeführt hat. Langer Quak, kurzer Sinn: ich hänge gnadenlos hinterher. Mit Rezensionen, Beiträgen, Blogrunden, FBM-Berichte lesen... Aber dafür bin ich immerhin ganz gut zum Lesen gekommen und von "Der Teufel trägt Prada" abgesehen, bei dem einfach nichts an Meryl Streep als Miranda Priestly heranreicht, abgesehen, kann ich mich nicht beschweren. Zu "Phantasmen" und "Trigger" - beides klasse Bücher - wird es noch Buchblubbs geben (Jaja, die froschigen Versprechungen *hust*) und zum Rest vielleicht ein Planschbecken. Ich muss dringend meine Rezi-Quote polieren. "In drei Tagen bist du wieder tot" war richtig geniale Urban-Fantasy mit einem tollen Konzept, einer toughen Heldin und - ihr werdet es nicht glauben - Gestaltwandlern, die schlicht und ergreifend die Bösen waren und blieben. Gut für mich, schlecht für die Reihe. Denn wo Werwesen nicht wahlweise zum Kuscheltierchen oder Horizontalspielzeug der Heldin taugen, da wird in den meisten Fällen einfach nicht weiter übersetzt. Oder kommt mir das nur so vor?

Challengetechnisch habe ich mich im September ganz ordentlich gehalten. SuB-Abbau ist zwar wie üblich für Anfänger, aber immerhin habe ich den Pegelstand gehalten und habe für AAdSUB die Glücksfee, das Extra-Buch UND den Uropa gelesen! Tschakka Außerdem kann mein innerer Weltenbummler-Lesefrosch nach "Phantasmen" nun auch Spanien als besucht notieren. Könnte also alles viel besser schlimmer sein.

Und da der Oktober auch fast schon wieder gelaufen ist, spare ich mir an dieser Stelle längere Ausführungen. Es gäbe ohnehin nicht viel zu quaken, denn zur FBM hat es mir leider nicht gereicht und damit ist eigentlich alles gesagt. Der einzige Lichtblick in diesem Monat wird wieder die alljährliche Halloween-Lesenacht bei Pizza und Keksen Obst und Karotten im Büchertreff, auf die ich mich schon froschkeksmäßig freue .
Und bei euch?